• Hans-Günter Mies

Präsident und Erster Vorsitzender Hans-Günter Mies

Seine Laufbahn bei den Kölsche Lotterbove startete Hans-Günter Mies im Jahr 1995 auf etwas ungewöhnliche Art und Weise: Er wurde nämlich Literat, ohne Mitglied in der Gesellschaft zu sein. Das holte er – natürlich – schnellstens nach und gestaltete in den folgenden Jahren die Veranstaltungsprogramme als „korrektes ordentliches“ Mitglied.

Im Jahr 2003 wurde er auf der Mitgliederversammlung zum ersten Vorsitzenden und 2005 zum Präsidenten gewählt. Beide Ämter füllt der Rievkooche – Liebhaber heute in Personalunion aus.

Günter Mies ist überaus sportlich begeistert. „Was ich alles schon gemacht habe“, hebt er die Augenbrauen und erinnert sich: Fußball, Wasserball, Karate, Judo, Handball. Im Ringen ist er als 16-jähriger sogar einmal deutscher Jugendmeister gewesen. Logisch, dass er auch im Urlaub gerne aktiv ist: Dann geht´s zum Skifahren in die Berge.

Günter Mies ist ein stark ausgeprägter Familienmensch („da bin ich schon fast wie eine Glucke“) und sehr bedacht auf Harmonie. Doch in wichtigen Situationen kann der Versicherungskaufmann auch blitzschnell die richtigen Entscheidungen treffen. Beides ist wichtig, um die große Familie der Lotterbove gut zusammen zu halten. Seine Aufgaben in der Gesellschaft gliedern sich in zwei Bereiche: Zum einen übernimmt er die repräsentativen Aufgaben nach außen, zum anderen trägt er die Verantwortung im inneren Gefüge.