Senatspräsident Ralf Viefhues

Als gebürtiger Münsterländer kam er nur auf Umwegen zum Karneval.
Aufgrund seiner beruflichen Laufbahn führte ihn sein Weg nach Köln.
Er wollte eigentlich nur ein Jahr bleiben – aber dann kam alles anders.

Seine ersten Berührungspunkte mit dem Karneval waren eher nicht die Richtigen. Es dauerte seine Zeit, bis er schließlich von einem kleinen Verein „KG Refrather Ritterköpp von 1995 e.V.“ infiziert wurde. Anschließend fand er in der „KG Sr. Tollität Luftflotte e.V. 1926“ herzliche Aufnahme – und dann kam seine jetzige Frau. Sie nahm ihn mit zu einer kleinen, gemütlichen Familiengesellschaft, der „KG Kölsche Lotterbove e.V. 1957“ – das erste Mal im Jahre 2011 mit dem Besuch beim Korpsappell, bei dem die Mitglieder mit ihrer herzlichen, offenen und unkomplizierten Art direkt sein Herz gewannen.

Für Ihn stand fest – das ist wirklich „wie eine kleine Familie – da möchte ich dazugehören“. Also trat er im Juli 2011 in die Gesellschaft ein und engagierte sich in den verschiedensten Bereichen. Ganz besonders hatte es ihm die Kindersitzung angetan, die er gemeinsam mit seiner Frau mit allen Möglichkeiten tatkräftig unterstützte. Das genügte ihm jedoch nicht, so dass er 2013 in den Senat eintrat. Hier wurde er direkt zum Schriftführer gewählt.

Aufgrund seines Ehrgeizes, den Verein weiter voranzubringen und jede Möglichkeit zu nutzen sich weiterhin zu engagieren, wurde er im April 2016 zum Senatspräsidenten gewählt.

Er, der gelernte Koch und Restaurantfachmann aus Ochtrup, betreibt seit 2005 einen Groß- und Einzelhandel für Wein in der Kölner Südstadt und schafft es leider nur noch selten seinem geliebten Tauchsport nachzugehen.