Unsere Ehrensenatspräsidenten

  • Willi Egger

Ehrensenatspräsident Willi Egger

Himmel, wie die Zeit vergeht: Im Jahr 1960 trat Willi Egger in die KG Kölsche Lotterbove ein und stand als aktiver Tänzer auf den Fastelovendsbühnen. Heute ist er Ehrensenatspräsident und Baas des Stammtisches der Senatspräsidenten.

Seinem Pass nach Willi Egger – streng genommen – eigentlich Österreicher. Trotzdem ist er 1943 im Severinsklösterchen auf die Welt gekommen und fühlt sich mit Herz und Seele als Kölner.

Dem Karneval hat sich der Katzenliebhaber ganz verschrieben – so sehr. dass er in seinem Haus ein richtiges kleines “Karnevalsmuseum” eingerichtet hat. Im Laufe der Jahre hat er eines der wohl größten privaten Karnevalarchive aufgebaut. Was hat der Mann für “Karnevalsschätze” in seinen vier Wänden! Knapp 2000 Kölschgläser mit verschiedenen Karnevalsmotiven, 2000 Orden seit dem Jahr 1960, 40.000 Bilder, 20.000 Dias und über 300 Ordner mit Zeitungen, Artikeln, Publikationen von der Jahrhundertwende bis heute zählt seine Sammlung. Egger besitzt “Schätze”, auf die vielleicht sogar das Festkomitee stolz wäre: Festschriften von 1896, karnevalistisches Fotomaterial aus den 30er Jahren und sogar aus den vorigen Jahrhundert, alte Karnevalszeitungen von der Jahrhundertwende.

Übrigens, eine kleine Anekdote am Rande: Fast hätte es Willi Egger nicht gegeben. Denn seine Mutter Hildegard sollte eigentlich Nonne werden. Doch vor den Klostermauern lernte sie seinen Vater Wilhelm kennen und lieben – und von da an war von der Klösterchen Lebensschiene keine Rede mehr.

  • Bernd Tewes

Ehrensenatspräsident Bernd Tewes

Gewissermaßen ein „Spätstarter“ in Sachen organisierter Karneval ist Ehrensenatspräsident Bernd Tewes. Der in Lindenthal geborene waschechte Kölsche kam erst Ende der 90er Jahre mit dem Gesellschaftskarneval in Berührung.

Dem Karneval an sich ist er aber weit länger verbunden: Als Volksschullehrer wurde er bei seinem Dienstantritt 1963 von seinem karnevalsbegeisterten Schulleiter Toni Jägers sofort für die jährlich stattfindenden Schulsitzungen eingeplant. In den folgenden Jahren wuchs Tewes in die Organisation aller Karnevalsveranstaltungen seiner Schule hinein und übernahm 1964 die Sitzungsleitung. Später – mittlerweile selbst zum Schulleiter aufgestiegen – setzte er die Tradition fort. Schulsitzungen, Teilnahme an den Schull- und Veedelszöch oder am Zoch im Veedel, Auftritte mit Kindern und die Organisation des Karnevals im Schulgebäude gehörten während seiner 40- jährigen Dienstzeit zu seinen (ehrenamtlichen) Aufgaben.

Von 2003 bis Frühjahr 2016 war er unser Senatspräsident und seit Herbst 2016 ist er Ehrensenatspräsident.